Terms of Service

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im folgenden AGB) gelten ab 18. September 2010.

1. Allgemeines

bplaced wird in Folge das Unternehmen bplaced Miroslav Bozic e.U., mit Sitz in 1030 Wien, Erdbergstra­ße 81/27 in Österreich genannt. bplaced ist der Dienstanbieter der unter Punkt 2 spezifizierten Leis­tungen. Nutzer von bplaced können sowohl natürliche, juristische Personen oder rechtsfähige Per­sonengesellschaften sein. Diese AGB gelten als Grundlage für Geschäftsbeziehungen zwischen bplaced und einem Nutzer und müssen von diesem anerkannt werden. Sollten Teile oder einzelne Formulierungen dieser AGB der geltenden Rechtslage nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen, bleiben die übrigen Teile in deren Inhalt und Gültigkeit davon unberührt. Ein Vertrag, dem diese AGB zu Grunde liegen, kommt mit der Anmeldung des Nutzers auf www.bplaced.net, nach Bestätigung der Anmeldung zustande. Änderungen der AGB können jederzeit durch bplaced vorgenommen werden und werden sofort wirksam, wobei in diesem Fall der Vertrag seitens des Nutzers binnen 14 Werktagen aufgelöst wer­den kann. Während dieser Zeit bleiben die bis dahin geltenden AGB auf www.bplaced.net zur Ein­sicht verfügbar. Deren Inkrafttreten wird auf der Internetpräsenz unter www.bplaced.net kundgemacht.

2. Dienstleistungsbeschreibung

bplaced bietet Webhosting Services an, welche jedem Nutzer unentgeltlich zur Verfügung gestellt werden, soweit keine Inanspruchnahme entgeltlicher Dienste erfolgt. Abhängig vom Leistungsangebot werden dem Nutzer neben Speicherplatz auch diverse Technologi­en zur effektiven Nutzung des Angebotes für den Zugriff mit gängigen Webbrowser zur Verfügung gestellt um Daten zu transferieren, als auch zu verarbeiten – unter anderem mittels Techniken wie FTP, SQL und PHP. Weiters steht dem Nutzer unlimitierter Datentransfer zur Verfügung, solange dies nicht als eine Ressourcen-Überbeanspruchung gewertet wird. Eine solche tritt für den Fall ein, wenn ein Benutzer den allgemeinen Betrieb durch eine unverhältnismäßig hohe Auslastung stören kann. Für Dateien gibt es keine Größenbeschränkung, soweit das Kontingent des angebotenen Pakets nicht erschöpft ist. Datenbanken unterliegen im Bezug auf die Größe keinem fest vorgegebenem Kontingent, unterliegen jedoch den gleichen Bestimmungen bezüglich der Überbeanspruchung von Ressourcen im Sinne von in Anspruch genommener Rechenzeit und/oder anderen Ressourcen.

3. Nutzungsbestimmungen

Jeder Benutzer hat wahrheitsgemäß die eigene E-Mailadresse bei der Anmeldung oder während der Nutzung des Dienstes anzugeben und diese auch aktuell zu halten, bzw. bplaced über ggf. eintre­tende Änderungen zu unterrichten. Weiters muss unter dieser Adresse eine ständige Erreichbarkeit gewährleistet sein. Die Daten, die zur Verbindungsaufnahme zu den Diensten gehören, sind ver­traulich zu halten - es sollen dafür auch zugangsrelevante Daten (wie z.B. Passwörter) gewählt wer­den, die eine entsprechende Sicherheit aufweisen (z.B. dürfen diese nicht leicht zu erraten oder zu kurz sein). Bei Verlust, Diebstahl oder Weitergabe von zugangsrelevanten Daten ist bplaced nicht für entstandene Schäden haftbar. Ein Nutzer darf mehrere Konten bei bplaced beantragen, soweit deren Nutzung im Sinne der in diesen AGB genannten Bedingungen zutrifft. Mit Minderjährigen kommt ein Vertrag nur dann zustande, sofern der gesetzliche Vertreter dem Ab­schluss zustimmt und die Haftung für durch den Minderjährigen verschuldete Schäden übernimmt. Jeder Nutzer nimmt zur Kenntnis, dass Inhalte zum Vorschein kommen können, die nur bedingt oder gar nicht für Minderjährige geeignet sind und kann daraus keinerlei Ansprüche ableiten. Der Leistungsumfang bezieht sich auf die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses geltenden Angebots­informationen. Eventuelle entgeltliche Erweiterungen oder Dienstleistungen unterliegen den zum Zeitpunkt der Bestellung angegebenen Tarifen. Je nach vereinbarter der Bestellmenge ist der zu be­zahlende Betrag je nach Abrechnungsverfahren sofort, oder umgehend nach Erhalt über den ab­rechnenden Dienstleister über den die Bestellung durchgeführt wurde, zu entrichten. Rechnungen werden ausschließlich per Anfrage unter der Angabe aller für die Rechnung relevanten Informatio­nen via E-Mail zugestellt. Eine Mindestvertragslaufzeit im Falle der Inanspruchnahme entgeltlicher Dienste im Sinne einer ver­pflichtenden Verlängerung des Vertragsverhältnisses ist nicht gegeben. Die bereits entrichtete Lauf­zeit wird dem Nutzer bis zum Ende der Dauer des gebuchten Zeitraums zur Verfügung gestellt. Die Möglichkeit auf den vorzeitigen Abbruch der Dienstleistung oder Anspruch eine Rückerstattung des entrichteten Betrags ist nicht gegeben. Sollte es seitens des Dienstanbieters durch einen Ausfall des Dienstes zu einem Versäumnis kommen die gebuchte Dienstleistung zur Verfügung zu stellen, so kann seitens bplaced von der Möglichkeit Gebrauch gemacht werden, dem Nutzer im Ermessen von bplaced eine Gutschrift ausstellen, die den gebuchten Zeitraum entsprechend über die Dauer eines Ausfalls verlängert.

4. Pflichten des Nutzers

Jeder Nutzer ist für die von ihm, oder von anderen zu seinem Account, übertragenen Dateien selbst verantwortlich. Insbesondere ist vom Nutzer darauf zu achten, dass Daten die zu bplaced übertra­gen werden, nicht gegen bestehende Gesetze verstoßen und/oder Rechte anderer Personen, Marken, Unternehmen, etc. verletzen. bplaced ist bemüht Datenverluste auszuschließen. Um Datenverlusten vorzubeugen hat der Nutzer selbstständig Sicherungskopien zu erstellen. Für übertragene Inhalte ist bplaced vom Nutzer schad- und klaglos zu halten. bplaced ist nicht verpflichtet die Dateien der Nutzer auf ihren Inhalt zu überprüfen oder zu zensieren. Verstöße jeglicher Art können unter http://www.bplaced.net/?location=report gemeldet werden. In diesem Fall behält sich bplaced vor, Dateien ohne Angabe von Gründen unzugänglich zu machen, bzw. dauerhaft zu entfernen. Sollte es zu nicht gemeldeten Gesetzesverstößen kommen, ist bplaced dafür nicht belangbar. Jeder Nutzer hat auf den von ihm erstellen Seiten deutlich darauf hinzuweisen, dass es sich um seine eigenen Inhalte handelt. Es darf nicht der Anschein erweckt werden, dass es sich um Inhalte von bplaced handelt. Jeder Nutzer hat ein laut MedienG 2005 gültiges Impressum bzw. eine gültige Offenlegung zu erstellen.

5. Unerwünschte Inhalte

Dem Nutzer steht frei, jegliche Inhalte nach eigenem Ermessen zu präsentieren. Grundsätzlich muss der Nutzer im Besitz aller für die Publikationen notwendigen Rechte sein. Es ist jedoch insbesondere untersagt Auftritte zu veröffentlichen, die pornographische, rassistische, menschenverachtende oder sonst in irgendeiner Art und Weise angreifende, belästigende oder diffamierende Inhalte gegenüber Personen, Institutionen, Vereinen, oder Unternehmen darstellen. Den Speicherplatz als Datenablage im Sinne der alleinigen Speicherung und/oder Verbreitung von Daten ohne konkretem Zusammenhang zu einer bei bplaced vorhandenen Webseite zu verwenden, ist nicht gestattet, als auch die kommerzielle oder entgeltliche Weitergabe des Angebots. Weiters sind Webseiten, deren einziger Sinn in der Weiterleitung zu anderen Seiten besteht, untersagt. So genannte „Browsergames“ bzw. entsprechende Tools, Proxy-Dienste, Toplisten, Bilderhosting Dienste („Imagehosting“), Bots, Webhosting-Dienste, Filesharing-Software sowie Torrents sind aufgrund zu hoher serverseitiger Belastung nicht gestattet, dies umfasst weiters auch Chatsoftware, sog. „Shoutboxes“, oder andere Software, die kontinuierlich Datensätze von einem bplaced-Server anfordert, oder ungewöhnlich lange offene Verbindungen zu diesem aufrecht erhält. Zu diesen gehören auch sog. „webcam services“ oder ähnliche Angebote, die in regelmäßigen Abständen in kurzen Zeitintervallen Inhalte zu einem bplaced-Server übermitteln. Angebote, die für Schneeball- oder Pyramidensysteme werben, Werbung verbreiten (Spam bzw. E-Mailmarketing), oder Werbung für diese darstellen, sind nicht gestattet.

6. Rechte des Dienstanbieters

bplaced behält sich das Recht vor, jederzeit das Angebot sowohl gesamtheitlich, als auch für einzel­ne Nutzer einzustellen oder zu modifizieren. Insbesondere hat bplaced das Recht das Konto eines Nutzers bei Verstößen gegen die AGB zu sperren und die abgelegten Dateien des Nutzers dauerhaft zu entfernen, womit dieser Vertrag aufgelöst wird. Recht auf Schadenersatz besteht für den Nutzer in keinem Fall. Der Nutzer stimmt im Sinne des §107 TKG 2003 zu, in unregelmäßigen Abständen E-Mails in Form von Newsletter, Benachrichtigungen etc. von bplaced zu erhalten. Die serverseitige Ausführung von Software seitens PHP unterliegt einer CPU-Zeitbeschränkung von 12 Sekunden. Gleiches gilt für Datenbankabfragen mit einer Dauer von mehr als 180 Sekunden. Darüber hinausgehende CPU-Nutzung kann pro jeweiligem Aufruf terminiert werden, soweit eine Beeinträchtigung für den Dienst zu erwarten ist. bplaced bemüht sich um einen ständigen ausfallsicheren Betrieb. Entsprechende zwischen dem Dienstanbieter und dem Nutzer stehende Unternehmen garantieren eine Verfügbarkeit der Leistung von über 99% im Jahresmittel. Sollte es trotzdem zu Ausfällen seitens dieser Unternehmen oder bplaced kommen, besteht weder Recht auf Schadenersatz oder sonstige Vergütungen. Im Vorhinein bekannte Ausfälle durch Wartungsarbeiten werden auf www.bplaced.net bzw. im dazugehörigen Forum bekannt gegeben und/oder per E-Mail angekündigt. Sollte es auf Grund von exzessivem Missbrauch oder Angriffen auf die Netzintegrität im Interesse dieser notwendig sein Datenverkehr zu limitieren, so steht es im Ermessen von bplaced den Zugriff entsprechend zeitweise oder dauerhaft einzustellen. Diese Regelung betrifft einzelne Konten, als auch Datenverkehr von und zu verschiedenen Ländern. Eine dauerhafte Sperre besteht zu den Ländern China, Japan, Hong Kong, Korea, Thailand sowie Taiwan. Im Fall rechtswidriger Inhalte oder solche Tätigkeiten, die vom Nutzer erfolgen, behält sich der Dienstanbieter das Recht vor, dies rechtlich verfolgen zu lassen. Im Falle eines Auskunftsersuchens seitens staatlicher Behörden, werden alle für die strafrechtliche Verfolgung notwendigen Daten an diese weitergereicht. Es wird ein Protokoll aller Zugriffe auf die auf den Servern von bplaced gespei­cherten Daten geführt (siehe Punkt 8. Datenschutz), welches zeitlich unbefristet aufbewahrt wird.

7. Support

Der Nutzer hat keinen Anspruch auf Support in jeder Hinsicht, soweit dieser nicht zur ordnungsgemäßen Nutzung des Angebots notwendig ist. Besondere Probleme/Fragen werden über das Support System im Nutzerbereich nach Maßgabe der Möglichkeit in einem angemessenen Zeitraum beantwortet. Über das Forum auf www.bplaced.net können von anderen Nutzern Fragen beantwortet werden. Die Richtigkeit dieser Antworten wird von bplaced jedoch nicht überprüft. Probleme beim Einsatz von Fremdsoftware oder mit Software deren Funktionalität mit der zur Verfügung gestellten Technologie nicht gewährleistet werden kann, liegen nicht im Zuständigkeitsbereich von bplaced.

8. Datenschutz

Der Nutzer stimmt zu, dass die bei der Anmeldung ermittelten Daten von bplaced im Sinne des DSG 2000 verarbeitet werden dürfen. Weiters stimmt der Nutzer zu, dass ein Protokoll über alle Zugriffe geführt wird. Im Zuge der Protokollführung aufgezeichnete Daten umfassen den Namen der aufgerufenen Datei, die Uhrzeit der Anfrage, die Größe der übertragenen Daten, eventuelle Statusinformationen der Verbindung, die angefragte Domain bzw. genaue Adresse, die IP-Adresse (eine Identifikationsnum­mer des Computers, von dem aus die Anfrage stattfand), Informationen über die Herkunft (die zuvor besuchte Seite), und eventuell vorhandene Informationen, die von der Software weitergege­ben wurde, mit der auf die Ressource zugegriffen wurde. Dies kann das verwendete Betriebssystem und weitere Informationen enthalten. Es findet keine personenbezogene Verwertung statt. Diese ermittelten Daten werden zur Erfüllung der Dienstleistung verarbeitet. Diese Daten dürfen zur Verarbeitung von Anfragen, Problemen, etc. an Mitarbeiter weitergegeben werden. Alle sicherheitsbezogenen Daten liegen im System des Dienstanbieters verschlüsselt vor, werden ver­traulich behandelt und nach eigenen technischen Maßnahmen und gängigen Methoden vor Zugrif­fen Dritter geschützt.

9. Kündigung

Der Nutzer hat das Recht, den Vertrag jederzeit zu beenden. Die Kontoauflösung ist für den Nutzer im persönlichen Benutzermenü möglich. Die Rechte des Dienstanbieters bleiben dadurch unberührt. Ein Anspruch auf Schadenersatz seitens des Nutzers besteht in keinem Fall. Dateien und Datenban­ken verbleiben vor ihrer endgültigen Löschung nach Ermessen des Dienstanbieters unbefristet, im Normalfall jedoch 31 Tage unzugänglich auf dem jeweiligen Server. Alle weiteren Daten, wie aufge­zeichnete Protokolle, Zugriffsstatistiken oder weitere vor der Kündigung erhobene Daten verbleiben zeitlich unbestimmt aufbewahrt (siehe Punkt 6., Rechte des Dienstanbieters).

10. Gerichtsstand, anwendbares Recht

Gerichtsstand für Streitigkeiten aus der Vertragsbeziehung zwischen bplaced und dem Nutzer ist das jeweilige für Wien sachlich zuständige Gericht. Es gilt ausschließlich österreichisches Recht. Er­füllungsort ist Wien.
Alle Rechte vorbehalten. © 2007 - 2017 bplaced™,  Stand: 18. Sept. 2010
pdf
Download AGB.pdf
90.0kb
Company contact   |   Terms of Service   |   Privacy Policy   |   Report Abuse
w3c_html w3c_css Copyright © 2007 - 2017 bplaced ™